11
Nov
2004

[ St Martin ]

Der edle Martin teilte vor Urzeiten seinen Mantel und rettete so einen Armen.

Ich denke heute anstelle des Mantelteilens eher an das "zerlegen" meines Brüderchens*hihi*

MARTINIGANSL ist angesagt!!
*sabberlechz*


[ Dienstag Abend in PulsTv ]


Im sehr kleinem Rahmen lud der Wiener Stadtsender PulsTv zu einer sehr interessanten Grundsatzdiskussion zwischen Puls-Chef Helmut Brandstätter, Regisseur Peter Patzak, ATV+-Chef Franz Prenner, Kultursprecherin Marie Ringler ( Grüne) und ORF-Direktor Alexander Wrabetz.

Neben Vorwürfen "der ORF sei eine Kopie der Privaten Fernsehanstalten" ( sehr viele zugekaufte amerikanische Serien ) wurden auch Geldflüsse vom ORF zu diesen ( zb Geld dafür ,das RTL Österreich KEIN österreichisches WERBEFENSTER schaltet; oder Geld für Serien ala Medicopter1; Kommissar Rex wurde nicht erwähnt ;-) ) eifrigst diskutiert.
Der Grossteil der Diskussion darauf darauf hinaus, dass auch die Privaten ihren Anteil an den TV- Gebühren forderten ( 10%) und sich der ORF auf seine Pflichten als öffentlich-rechtlicher Sender berief.
( Marie Ringler könnte sich Anteil vorstellen, ÖVP ist strikt dagegen; SPÖ bezieht wie immer KEINE Stellung; FPO denkt wiedermal nach ).

Mir persönlich sind ja die CoProduktionen mit deutschen Sendern ( egal ob Privat oder Öffentlich-Rechtlich [ Tatort, usw ] persönlich wurst solange ich ein mich ansprechendes Programm finde - doch dies ist meist sowieso nicht der Fall ,-) )

Recht geben musste ich Patzak und auch Ringler, die meinten es gäbe viele Österreichische Filmemacher/Schauspieler und andere gute Leute, deren Talente brachliegen obwohl sie INTERNATIONAL mit ihren Werken grossen Anklang finden und prämiert werden!

Ein Argument bzw eine Anfrage von Hausherrn und Puls-Chef Helmut Brandstätter fand ich mehr als interessant ( die aber ORF-Direktor Alexander Wrabetz zuerst ganz bewusst nicht beantwortete...dann aber auf Drängen eine wischi-waschi-Ausweichantwort von sich gab.):

....und zwar stellte Helmut Brandstätter die Frage," warum man nicht innerösterreichisch zusammenarbeite und ein mehr ÖSTERREICHISCHES PROGRAMM ermögliche"?

Ganz konkret Helmut Brandstätters Frage: "da es nächstes Jahr zu einer ganzen Reihe von Jubiläen käme - warum öffne der ORF nicht seine Archive für PulsTV, damit diese alte Filme, Dokus usw zeigen könnten, die der ORF in seinen Programmen sowieso nicht zeigt?"

( Brandstätter machte natürlich auch gleich klar, dass man als junger, kleiner Stadtsender keine Unmengen zahlen könne, aber er bot an z.b die Werbeeinnahmen 50:50 zu teilen! )


ich finde diese Idee mehr als gut:
  1. es kommen verschollene alte ÖSTERREICHISCHE Filme / Dokumente ins Programm
  2. der ORF verdient ein wenig "Körberlgeld" das der SENDER JA anscheinend SO nötigst braucht ( wenn man die dauernden Rufe nach Gebürhrenerhöhungen betrachtet! )
  3. PulsTV ( seit 21. Juni 2004 onAir )hat zwar auch die Sendekosten zu tragen, hätte aber zusätzliches Programm und würde neue Seherschichten ansprechen und die Reichweite erhöhen.

[ Abschrift eines Funkgesprächs ]


[ Tamee ]



.:: Tamee ::.

Pic Of The Day
`atmosphere´

( zum Vergrössern klicken! )


[ Fjodor Michailowitsch Dostojewski ]

"Das Menschengeschlecht erkennt seine Propheten nicht und tötet sie,
doch es liebt seine Märtyrer."
"

Fjodor Michailowitsch Dostojewski
Schriftsteller
( Rußland , 11.11.1821 - 9.2.1881 )

[ Das übrig gebliebene Stuhlbein ]

Es war einmal ein stattliches, schön geschwungenes Stuhlbein, das war bei der Serienproduktion in der Möbelfabrik übrig geblieben. Nun stand es gelangweilt in einer Ecke, sauber lackiert, und wartete auf seinen Einsatz.

Schließlich kam ein Mann in die Fabrik und sagte: "Was ist das? Ein Stuhlbein ? Ich habe zu Hause einen Stuhl mit drei Beinen, mir fehlt ein vorderes Eckbein, das da könnte passen."

"Nimm es mit," sagte der Fabrikant, "ich schenke es dir, denn es ist über."

Da nahm der Mann das Stuhlbein mit und klebte es unter seinen Stuhl, so dass dieser nun vier Beine hatte. Er stand aber schief, denn die drei anderen Beine waren kürzer, vielleicht machten sie sich auch zusätzlich extra klein, weil sie den eleganten Neuling nicht mochten, zumal da er sie zu mehr Arbeit zwingen würde. Bisher hatte der Stuhl ja nur notdürftig gebraucht werden können.

Doch der Mann, dem der Stuhl gehörte, gab so schnell nicht auf. Er sägte ein Stückchen von dem neuen Bein ab.

"Jetzt haben wir dich," triumphierten die drei anderen Beine und spielten sich groß auf, so dass der Neuling zu kurz dastand.

"Nein," überlegte da der Besitzer, "so geht es nicht, ich kann doch nicht drei Beine kürzen, damit das eine passt."

Also riss er es wieder vom Stuhl und warf es weg, denn es war ja nun beschnitten und sowieso nicht mehr so schön wie vorher. Im nächsten Frühjahr warf er es auf ein Osterfeuer, das trocknete dem verschmähten Bein die Tränen und ließ es dann unter dem Weihegesang der frommen Zuschauer als Rauch zum Himmel steigen.

Helmut Wördemann


logo

superkalifragili

- privat journal -

Kalender

November 2004
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 4 
25
 
 
 
 
 
 

SchnellSuche

 

Status

Online seit 5095 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 5. Nov, 20:14

Web Counter

RSS Box

Angst vor Schweinegrippe: Sechs Staaten stoppen Schweinefleisch-Import...
Die Schweinegrippe hat Belgien erreicht. Aus Angst...
19. Sep, 10:24
Klickraten und Öffnungsraten im E-Mail Marketing: So performt...
E-Mail Marketing zählt zu einem der wichtigsten...
Sponsor [Anzeige] - 19. Sep, 10:00
Start-up-Check! brytes nutzt unsere Emotionen für die Echtzeit-Personalisierung
In der Serie „Start-up-Check!“ nehmen...
Christoph Hausel - 19. Sep, 07:00
Die 6 wichtigsten Erkenntnisse zur Social-Media-Nutzung in Deutschland
Als Instrument für das Recruiting unabdingbar,...
Philip Bolognesi - 19. Sep, 06:55
Experiment mit Mückenlarven: Wie Mikroplastik in die...
Mikroplastik ist so klein, dass es sogar von Stechmückenlarven...
19. Sep, 01:04
Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an den Gründer von...
In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und...
Tobias Gillen - 18. Sep, 22:03
Umstrittenes Pflanzenschutzmittel: Verkauf von Glyphosat ist...
Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 4700...
18. Sep, 21:58
Verstecktes Kommunikationssystem: Warum das US-Militär in...
Die US-Air-Force gibt Millionen für ein Kommunikationssystem...
18. Sep, 20:48
Die Höhle der Löwen: 8 Fragen an die Gründer von...
In diesem Fragebogen stellen wir Gründern und...
Tobias Gillen - 18. Sep, 20:36
Eismumie: Goldsucher finden sehr gut erhaltenen Wolfswelpen
In Kanada haben Arbeiter in einer Goldmine einen Wolf...
18. Sep, 17:31

Meine Lektüre


Stephen W. Hawking
Eine kurze Geschichte der Zeit


Stephen W. Hawking, Markus Pössel
Das Universum in der Nußschale. Erweiterte Neuausgabe.


Ronald Greeley, Raymond Batson
The Compact NASA Atlas of the Solar System


Dalai Lama, Christof Spitz
Die Lehren des tibetischen Buddhismus


Walter Y. Evans-Wentz, Anagarika Govinda, John Woodroffe
Das Tibetanische Totenbuch oder Die Nachtod-Erfahrungen auf der Bardo-Stufe


Dalai Lama XIV.
Die Vier Edlen Wahrheiten


Kristiane Allert-Wybranietz, Kristiane Allert- Wybranietz
Trotz alledem


Kristiane Allert-Wybranietz, Volker Wybranietz, Kristiane Allert- Wybranietz
Schön daß es dich gibt


Kristiane Allert-Wybranietz, Kristiane Allert- Wybranietz
Wenn's doch nur so einfach wär


Hermann Hesse
Bäume


Frank Schätzing
Der Schwarm


Robert Ludlum, Michael Windgassen
Der Prometheus-Verrat


Robert Ludlum, Wolfgang Müller
Das Sigma-Protokoll


Robert A. Heinlein
Das neue Buch Hiob


Robert A. Heinlein
Fremder in einer fremden Welt



Heinrich Kusch, Ingrid Kusch
Höhlen der Steiermark


Gernot Rabeder, Doris Nagel, Martina Pacher
Der Höhlenbär


Doris Döppes, Gernot Rabeder
Pliozäne und pleistozäne Faunen Österreichs

My Music


Eric Clapton
Unplugged



Keith Jarrett
The Köln Concert


The Chieftains
The Long Black Veil


Shania Twain
Greatest Hits


Stan Getz / Joao Gilberto / Astrud Gilberto
Getz / Gilberto (Verve Master Edition)


Dire Straits
Brothers in Arms


Hans & Blue Groove Theessink
Live [UK-Import]


Paco de Lucia, Al di Meola, John Mclaughlin
Friday Night in San Francisco


Redman
Muddy Waters




Candy Dulfer
Saxuality


Hans & Candy Dulfer
Dulfer Dulfer


Jazz for Lovers
Jazz for Lovers





Kenny G
Duotones


C. Atkins/M. Knopfler, Chet & Mark Knopfler Atkins
Neck and Neck

Filme / DVD

Alle Links in Popups öffnen

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen